RACHEL ANN STEVENSON

OBJEKTE AUS DEM UNTERBEWUSSTEN

Die Britin Rachel-Ann Stevenson versucht in ihren Skulpturen das Unmögliche, das Fantastische, das Un(ter)bewusste festzuhalten und sichtbar zu machen, wobei sie den Versuch so beschreibt, „als versuche man, Nebel mithilfe eines Netzes zu fangen.“ Ihre fantastischen Bronzefiguren kombiniert die Künstlerin mit Taxidermie und stellt diese in antike Glaskuppeln. Ihrer literarischen Begeisterung entsprechend, stellen einige der Figuren bedeutende Charaktere der Literaturgeschichte, aber auch märchenhafte Fantasiegestalten dar.




FRAGEN ZUM KÜNSTLER / ZUR KÜNSTLERIN?


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.