DRUCKGRAFIK

G. DÍAZ SOSA, F. KÖTTER, M. LÜCKENER, A. KRAFT, P. WILLOWS, U. A.


GUSTAVO DÍAZ SOSA: BABYLONIEN

»PARA ENCONTRAR A DIOS«

 

DATUM: 2017

KUNSTWERKART: EDITION

AUFLAGEN-HÖHE: 30

HERAUSGEBER:  GALERIA VIKTOR LOPE, Barcelona

OBJEKTART: Radierung, Aquatinta

MATERIAL: auf Somerset Paper

MASSE: 56 x 76 cm [H/B]


»Wir leben im Zeitalter der Abtrünnigkeit.«

 

Die Bilder von Gustavo Díaz Sosa vermitteln seine Wahrnehmung von Staat, Macht und allem, was mit menschlicher Unterwerfung zu tun hat. Sie dienen nicht nur als soziales oder ausdrückliches Protestmanifest, sondern sind auch eine existentielle Projektion unserer drohend heraufziehenden Zukunft im Licht der modernen Geschichte.

»Meine Werke zeigen mein ganz persönliches, poetisches Verständnis des heutigen Menschen nach dem Sündenfall. Von Geburt an ist der Mensch unbewusst dem Trugschluss einer aufgezwungenen Wahrheit erlegen. Meine Figuren kommen vom Weg ab, sie wissen nicht, wohin sie gehen sollen. Auf der Suche nach Türen und Ausgängen laufen sie zwischen Mauern umher, die sie in die Enge treiben, in eine herrschende Ordnung, die sich an geltende Regeln und Vorschriften hält.

Wie Herdentiere versuchen die Menschen, sich zu retten, nicht wissend, dass sie auf einen ungewissen Ausgang zustreben. Wer bin ich? Woher komme ich? Warum gibt es mich? Wohin gehe ich? Würden sie die Antworten kennen, wären sie freie Wesen. Wir haben uns jedoch irgendwie so »eingerichtet«, dass wir es nicht schaffen, Antworten zu finden.« 

Gustavo Díaz Sosa


FRIEDO KÖTTER: KOLORIERTE RADIERUNGEN

Dezent und zurückhaltend treffen hier fein ziselierte Radierungen auf den Betrachter. Die Kaltnadel geht eine erfrischende Beziehung mit Kötters zart aquarellierter Farbgebung ein. Seine bevorzugten Themen sind die Landschaften und Städte Europas.

Abb. links:

»MÜNSTER I (ST. MAURITZ, DOM + ÜBERWASSER)«

Abb. oben:

 

»GELIEBTE STÄDTE - SIENA II«



INFORMATIONEN BESTELLEN

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.